FANDOM


Geschichte des Grabens gemäß der B-Tourismus-Seite:


1224     Der Bär wird offiziell zum Wappentier der Stadt. Denn schon das älteste Berner Siegel zeigt erstmals einen Bären in Verbindung mit dem Namen Bern.
1513        Die siegreich aus der Schlacht von Novara heimkehrenden Berner Soldaten bringen als Kriegsbeute einen lebendigen Bären mit. Für ihn wird im Stadtgraben vor dem mittleren Tor (dem heutigen Bärenplatz) ein Häuschen errichtet. So entstand der erste Berner Bärengraben.
1764 Der erste Bärengraben wird zugeschüttet und ein neuer eröffnet. Standort: am Bollwerk 25. Die Bären stammen meist aus den waldreichen Waadtländer Vogteien, besonders aus Romainmôtier.
1798 General Brune, Führer der siegreichen französischen Truppen, entführt die Berner Bären nach Paris. Zurück bleibt nur ein kleines Bärchen, das bald darauf stirbt. Es ist ausgestopft als "Der letzte Bär von Bern" im Historischen Museum zu sehen.
1810 Zwölf lange Jahre blieb der Berner Bärengraben zum Leidwesen vieler leer. Nun aber schenken Berner Burger der Stadt wieder zwei savoyische Bären.
1825 Der dritte Berner Bärengraben wird eröffnet. Standort: auf dem heutigen Eisenbahnareal, nördlich des späteren Stellwerks.
1856 Die Eisenbahn kommt nach Bern und der Bärengraben "zügelt" -viertens- zum Muristalden bei der Nydeggbrücke.
1913 Der Berner Bärengraben hat jetzt einen Maximalbestand von 24 Tieren.
1924 Der hintere, kleinere Graben für Jungbären entsteht.
1974 Eine erste Renovation des Bärengrabens bringt betriebliche Erleichterungen.
1995 Der Bärengraben wird nochmals komplett renoviert und im Innern umgestaltet.
2001 Die Idee eines BärenParks am Aarehang wird erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Geplant ist ein 10'000 qm grosses und artgerechtes Freiluftgehege.
2007 80% der Berner Bevölkerung sprechen sich anlässlich einer Abstimmung zugunsten der Erstellung des BärenParks aus.
2008 Am 14. Januar 2008 wurde das Projekt „BärenPark“ mit dem Spatenstich in Angriff genommen.
2009 25. Oktober - Eröffnung des neuen -'fünften'- BärenParks.